Southern Utah, the remote America

Ein paar hundert Meilen im Auto sind es schon, die mich an diesem wunderschönen April Weekend in den Süden Utahs führen. Es ist so lange her, seit ich zum letzten Mal in dieser einmaligen aber auch gottverlassenen Gegend war. Irgendwie scheint mir, dass  ausser den mittlerweile extrem ausgebauten Touristenhauptorten, die Zeit still gestanden zu sein scheint? Die wundervollen Sandsteinskulpturen sind eingebettet in diese unendlichen Weiten die mich immer und immer wieder so sehr faszinieren. Kein Wunder lässt diese Gegend grosszügiges Denken und Empfinden zu. Wie sehr müssen die Indianer diese Gegenden geliebt haben. Nachts liege ich in meinem Schlafsack in freier Natur und beobachte den Sternenklaren Nachthimmel. Dabei werde ich Zeuge eines Meteoriten Schauers welcher sogar am anderen Tag in die News bringt. Manchmal muss man zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein um zu verstehen, wie's um die wirklich wichtigen Grössen- und Kräfteverhältnisse dieser Welt steht. Gedankenversunken lasse ich mich um die Sonne fliegen.